Heilworkshop: Bewusstes Ich

Wann: 27.-28. September 2014 (Sa & So 9 – 17 Uhr)
Kosten: 190 € für beide Tage, 95 € für Samstag
Workshop mit Orsolya Pusztai, Heilerin aus Budapest
Ablauf:
1. Tag. Samstag:

  • Achtsamkeit, Wachsamkeit, die Unterscheidung unserer Reaktionen
  • Bewusste Wahrnehmung: körperlich-seelisch-universell
  • Die Entdeckung unseren wahren Selbst: das ICH BIN-Gefühl
  • Die Integration des wahren Selbst in das physische Sein – die Erkenntnis
  • Selbstliebe – Verständnis – Akzeptanz. Wir sind die Teile des Eins.

An diesem Tag geht es um uns selbst! Wir lernen uns selbst bewusst zu machen in unserem Leben. Wir tun dies spielerisch mit Situationsübungen, Bewegung- und Atemtherapie auf dem Weg zur Entdeckung unseres inneren Selbst. Wir benutzen die äußeren und die inneren Wahrnehmungssinnen, um möglichst viel über uns selbst zu erfahren.

2. Tag. Sonntag:

  • Neutrale Sicht, sich außen positionieren – die Übung des „es berührt mich nicht“
  • 4 Sichtweisen. Theorie und Praxis
  • In Einheit mit uns selbst – Abschlussmeditation

An diesem Tag erlernen und üben wir Techniken, die wir im Alltag erfolgreich umsetzen können. Diese Techniken helfen auf unsere innerer Weisheit zu hören und für uns günstige Entscheidungen zu treffen. Im Laufen des Tages werden wir konkrete Beispiele analysieren und die Methode der Bewussten Wahl erlernen. Diese Methode können wir dann im Alltag, in wichtigen Situation und später jederzeit anwenden.

Ich erwarte Dich in Liebe entweder am ersten oder an beiden Tagen.
Orsi

Beschreibung: Der Workshop „Bewusstes Ich“ führt uns durch die Stufen, auf denen wir unsere Bewusstheit erkennen. Er bereichert uns um die persönliche Erfahrung, die Steuerung für unser Leben in die eigene Hand zu nehmen.

Der Workshop ist für alle, die:

  • Automatismen unterbrechen wollen.
  • Bewusste Entscheidungen treffen wollen.
  • Die Zusammenhänge des Lebens verstehen wollen.
  • Sich selbst und die Welt besser verstehen wollen.
  • Und einfach ein erkenntnisreiches und lustiges Wochenende erleben wollen.

An diesen beiden Tagen entdecken wir die bewussten Anteile unseres Selbst und bringen diese in die alltäglichen Entscheidungen. Praktische Übungen machen verständlich, wie wir die Bewusstheit in den Dienst unseres Selbst stellen können.

Schritte zur Bewusstheit

Der erste Schritt zum Bewussten Ich ist die Beobachtung und die Erkenntnis. In erster Linie geht es hier darum, dass wir uns und unsere Reaktionen beobachten und die Handlungen erkennen und bewusst machen, die auf automatischen Gewohnheiten basieren.

Die Bewusstmachung und die Unterscheidung als Verfeinerung der Beobachtung und der Erkenntnis sind unerlässlich für die Selbsterkenntnis. Mit der Bewusstmachung unseres Selbst erkennen wir die verschiedenen Ebenen der Reaktion:

  • Wann entscheiden wir eigennützig?
  • Wann sind wir selbstlos und fühlen uns frei?

Es ist wichtig zu unterscheiden, welche Reaktionen ihren Ursprung in unserem wahren Selbst haben und welche aus dem Ego stammen. Wenn es uns mit der Zeit gelingt unsere Reaktionen klar zu erkennen und diese ohne Wertung und Anhaftung erleben, so werden wir befähigt auch die Reaktionen anderer zu akzeptieren.

Nur mit Selbstliebe können wir unser Sein verstehen und akzeptieren. Erst wenn wir Selbstakzeptanz haben, können wir auch andere verstehen und tolerieren. Unser Sein ist die Suche nach der Vollkommenheit. Die Vollkommenheit, die wir suchen, existiert ursprünglich und heißt Einheit. Dies ist die Grundlage, der göttliche Anteil von allem was ist, auch von uns.

Die neutrale Sicht hilft uns, einer Situation oder einem Problem nicht anzuhaften. Es ist, als ob wir die Situation einer uns lieben Person betrachten würden. Oder als ob wir mit den Augen eines Außenstehenden auf unsere Lebenssituation schauen würden.  Wir müssen begreifen: wir sind nicht das Problem! Wir sind die Antwort!

Lasst uns bewusst werden über die Wichtigkeit unserer Einstellung. Jede Emotion, die wir empfinden, hängt von unserer Einstellung und Bezugnahme dazu ab. Dies gibt unserem Leben und unserer Erfahrung die Richtung, aus der die späteren Reaktionen wachsen.

*****

Die menschliche Entwicklung in unserem Universum geschieht seit dem wir uns selbst erkannt haben, seit unser Ich-Bewusstsein geboren wurde.

Die wahrhaftige Erfahrung des Geistes beginnt mit der Geburt der Seele im Körper. Dies ermöglicht ein Erfahrungsfeld, das nur auf der materiellen Ebene möglich ist. Die Kette der Inkarnationen hat sich ihren Weg in Richtung Verstehen und Bewusstwerden gebahnt.

Während unseres Seins haben wir viele unterschiedliche Manifestationen erlebt. Jetzt sind wir hier, in diesem physischen Körper, damit wir uns selbst, über die Grenzen unserer Wahrnehmungssinne hinaus, entdecken, erkennen und akzeptieren lernen.

Damit wir uns selbst und unseren göttlichen Ursprung erkennen, müssen wir bestimmte Erfahrungen machen. Die Entwicklung des Bewusstseins geschieht durch das Lernen aus diesen Erfahrungen und durch das Erkennen der Gesetzmäßigkeiten.

Das Ziel  ist die Erkenntnis und das Verstehen. Diese befreien uns und machen uns bewusst.

80 % der menschlichen Reaktionen geschehen automatisch. Dieser Automatismus resultiert aus der Erziehung und aus den verschiedenen Einflüssen und Reizen der Umwelt. Er ist auch der Ertrag unserer Wünsche, Lebenssituationen und Traumata.

Aus diesen Einflüssen baut sich unser Ego auf, mit dem wir uns identifizieren. Unsere Entscheidungen werden durch das Bedürfnis etwas zu beweisen oder zu entsprechen, charakterisiert.

Solange wir unser wahres Selbst nicht erkennen, sind wir nicht in der Lage wahre Entscheidungen zu treffen. Wir leben solange in unserem gesellschaftlichem Status mit unseren anerzogenen Werten, bis wir die Wahrheit in uns selbst entdecken.

Lasst uns die Realität des Seins aufdecken, unsere ursprüngliche Wesenheit kennenlernen, die über die konstruierten Aberglauben über uns hinaus zeigen!
Lasst uns lernen, unser Bewusstes Ich in unsere Welt hineinzubringen!
Lasst uns wach, bewusst und frei leben!

Ich erwarte Dich in Liebe
Orsolya Pusztai
Seelenheilerin

 

Orsi

Ich bin Orsolya Puszta (Orsi), geboren 1971 in Budapest.

Schon als Kind habe ich meine helfende Tätigkeit begonnen. Denn dank meiner Fähigkeit Situationen gut einzuschätzen und meiner konstruktiven Vorschläge haben sich viele an mich gewandt.

In meinem Studium war ich von der Arbeit mit Menschen angezogen. Ich habe HR (human resources) studiert und Vorlesungen zur Psychologie und Soziologie besucht.

Später arbeitete ich auf dem Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung und Energetik. In mehreren Ausbildungen habe ich meine Kenntnisse in der Zahlenmystik, Karma Astrologie und Symbol (Tarot) Analyse vertieft und bilde mich darin stets weiter.

Durch indische Lehrer und eigene Erfahrungen wurde ich in die Kunst des Atems und der Meditation eingeweiht. Meine innere Führung ließ mich die Geheimnisse über die Funktionsweise des Universums und des Bewusstseins entdecken. Als ich mein inneres Sehen und intuitiven Fähigkeiten entfaltet habe, begann ich meinen Weg als Heilerin.

Stetes Lernen führte mich in die Tiefe meiner Fähigkeit die Seele zu heilen. Ich habe mehrjährige Ausbildungen zur Seelenheilung und Parapsychologie absolviert. Durch die erlernten praktischen Techniken kann ich wirksamer denen helfen, die sich an mich wenden.

Ich führe seit über 10 Jahren Meditationsgruppen und halte Vorträge über spirituelle Themen.

Seit 2006 leite ich regelmäßig Gruppen zu Themen der Selbstentwicklung und berate im Rahmen von individuellen Heilsitzungen.

2013 habe ich meine eigene zwei jährige Ausbildung zum Seelenheiler und energetischen Heiler gestartet. In diesem Rahmen teile ich meine Kenntnisse, Erfahrungen und die Techniken den Körper, Geist und Seele zu heilen mit meinen Studenten.

Bemerkung: Orsi spricht ungarisch und englisch. Bei Bedarf wird Noémi aus dem ungarischen simultan übersetzen.